KULTURINITIATIVE GMÜND

Seit 1991 ist die Kulturinitiative Gmünd Initiator und treibende Kraft der erfolgreichen Entwicklung Gmünds zur Künstlerstadt. Der gemeinnützige Kulturverein zählt zurzeit 220 Mitglieder. Geschäftsführerin ist seit dem Jahr 1996 Frau Dr. Erika Schuster, die mit einem Team von 12 MitarbeiterInnen die Geschicke des Vereins leitet.

Wie kaum einer anderen Kulturinstitution Österreichs ist es der Kulturinitiative Gmünd gelungen, nicht nur Jahr für Jahr für das umfassendste Kulturangebot mit rund 120 Veranstaltungen an 260 Veranstaltungstagen pro Jahr in Oberkärnten zu sorgen, sondern durch konsequente Kulturarbeit und Förderung zeitgenössischen Kulturschaffens eine ganze Stadt und damit eine Region fernab urbaner Zentren nachhaltig positiv zu entwickeln. Es ist der wesentliche Beitrag der Kulturinitiative, dass die Stadt heute als Künstlerstadt weit über die Landesgrenzen hinaus einen so positiven Ruf genießt und eine ständig steigende Wertschöpfung aus dem Kulturtourismus erfährt. Die Kulturinitiative Gmünd ist damit österreichweit ein Musterbeispiel dafür, wie Kulturarbeit zu einer nachhaltigen Stadtrevitalisierung beitragen und diese auch in wirtschaftlich schwachen Regionen fördern kann.


Inhaltlich präsentiert die Kulturinitiative Gmünd Jahr für Jahr aufs Neue eine bunte Palette an internationaler und nationaler Kunst in den zahlreichen Ausstellungsorten der historischen Altstadt: Von April bis Dezember beschäftigen sich Medienkünstler, Maler, Skulpteure, Fotografen, nature- und land-art Künstler und Designer in unterschiedlichster Form und Ausprägung mit der Stadt, ihren Menschen, der umliegenden Region. Kaum anderswo in Österreichs Region hat sich fernab urbaner Zentren zeitgenössisches Kunstschaffen einen so weiten und anerkannten Raum geschaffen, wie in der kleinen Künstlerstadt Gmünd in Kärnten.

 

AUSZEICHNUNGEN & ERFOLGE

Für seine nachhaltige Kultur- und kulturtouristische Arbeit hat der Kulturverein bereits zahlreiche, auch internationale Auszeichnungen erhalten. Hier eine chronologische Auflistung:

1998 Würdigungspreis des Bundeskanzleramtes an die Kulturinitiative Gmünd für „engagierte und innovative Kulturvermittlungsarbeit“.

1999 Lebenswerteste Gemeinde Kärntens

2000 Europäischer Dorferneuerungspreis für ein Kulturkonzept von hoher Qualität

2004 Lokale Agenda 21 Umfrage: Kunst zählt zu den absoluten Stärken der Stadt

2006 Zuerkennung einer Sonderprämie der Kunstsektion für ein weit über das regionale Umfeld hinausreichendes, qualitätsvolles Kulturprogramm

Ab 2008 Gmünd als Best Practice Beispiel für Stadtentwicklung durch Kulturarbeit bei internationalen Konferenzen, Tagungen und Expertenbesuchen im In- und Ausland.

2010 Die Kulturinitiative Gmünd gewinnt mit dem Konzept „Künstlerstadt Gmünd“ den Kärnten Tourimus Award für ihre nachhaltige, konsequente Kulturarbeit und Imagepflege

2011 Mit dem Konzept Künstlerstadt gewinnt die Kulturinitiative Gmünd in Österreich den Wettbewerb zum Europäischen Tourismuspreis EDEN AWARD für professionelle Kulturarbeit und intelligente Marketinginitiativen. Die Stadt darf sich als eine von bislang sechs Destinationen in Österreich „European Destination of ExcelleNce“ nennen.

2015 Vortrag beim Europäischen Forum Alpbach im Rahmen der Auftaktveranstaltung „Impulse von kreativen Köpfen und g'scheiten Gemeinden“. Das Ö1 Reisemagazin AMBIENTE stellt im Rahmen der einstündigen Sendung „Orte mit Konzept“ Werfenweng (E-Mobilität), Hartberg (Città Slow) und Gmünd in Kärnten (Künstlerstadt) vor.



INFORMATIONEN
Kulturinitiative Gmünd
Kulturbüro der Künstlerstadt Gmünd
Hauptplatz 20
A-9853 Gmünd in Kärnten

Tel.: +43 4732 2215 24
Mail:
office@kuenstlerstadt-gmuend.at


Copyright KULTURINITIATIVE | KÜNSTLERSTADT GMÜND, 2018 IMPRESSUM Hosting darehead.com